Wie du mit SEO anfängst, wenn du Programmierer*in bist
11.03.2021
Netzwerk Offline
Dein Netzwerk ist offline, deshalb laden wir die gesamte Seite aus dem Cache. Beachte: die Inhalte k├Ânnten veraltet sein!
F├╝r aktuelle Inhalte aktiviere bitte dein Internet!
Alter Browser
Hallo liebe Nutzer,
da wir als Coding-Plattform und Webentwickler ausschlie├člich auf aktuelle Technologien setzen, unterst├╝tzen wir keine veralteten Internetbrowser. Bitte schau dir doch ein paar der tollen Alternativen an, bestimmt findest du hier einen f├╝r dich passenden modernen Browser!

Suchmaschinenoptimierung f├╝r Programmierer*innen erkl├Ąrt

Inhaltsverzeichnis
[[TABLE OF CONTENTS]]
access_timeGesch├Ątzte Lesezeit ca. Minuten

Dieser Artikel richtet sich explizit an Programmierer*innen. Ich bin auch Programmierer und bin 2019 durch den HelloCoding Blog mehr und mehr in das Thema Suchmaschinenoptimierung eingestiegen und habe mich auch parallel beruflich mehr mit SEO auseinandergesetzt. Inzwischen kann ich bei HelloCoding c.a 250 Klicks pro Tag verzeichnen, die über Google kommen. Und so nutze ich natürlich HelloCoding auch, um in den letzten 2 Jahren meine eigenen SEO Kenntnisse zu sammeln.

Es gibt viele gute Anfänger-Guides zu dem Thema. Allerdings richten sich die meisten davon nicht an Programmierer*innen, sondern an die Allgemeinheit. Programmierer*innen haben oft wie ich auch ein anderes Verständnis für bestimmte Abläufe und es fällt deshalb manchen schwer, mit dem Thema SEO zurechtzukommen. Es ist fern weg von unserer gewöhnlichen Logik, die wir sonst beim Programmieren an den Tag legen und nun mal was anderes, nicht so klar definiert wie es beim Programmieren der Fall ist.

Wenn ich beim Programmieren Funktion A ausführe, erwarte ich Ergebnisse B. Und wenn man eine SEO Maßnahme umsetzte kann etwas passieren, oder du hast einfach nur deine Zeit verschwendet.

Das klingt jetzt schon sehr zynisch. Allerdings ist es leider so, dass eine SEO Maßnahme, die bei einer Webseite super funktioniert, bei einer anderen nicht so gut funktionieren könnte. So etwas ist immer von mehren Faktoren abhängig, zum Beispiel hat Webseite A keine starke Konkurrenz, dann kann eine kleine Maßnahme schon viel bewirken. Webseite B hingegen hat sehr starke Konkurrenz, weshalb die SEO Maßnahme nicht fruchtet, da die anderen Webseiten einfach zu stark sind.

Google hat in Deutschland einen Marktanteil von 86% auf dem Desktop und 97% auf Mobilgeräten, weshalb in Deutschland in der Regel die Suchmaschine Google im Fokus steht. Deshalb orientiere ich diesen Artikel auch an Google.

Mehr zum Marktanteil der Suchmaschinen: https://seo-summary.de/suchmaschinen/

Warum du dich nicht auf SEO-Tools verlassen darfst

Das Erste, was man als Programmierer*innen am Anfang sieht, sind bestimmt die tausenden SEO Tools, die einem sagen, deine Webseite ist gut oder schlecht. Sie sagen, du solltest das noch verbessern... oder deine Webseite hat schlechten Traffic, obwohl du eigentlich zufrieden sein kannst.

Sistrix Analyse und Interpretation von Daten

Ein Beispiel, das ich dafür gerne nehme, ist Sistrix. Das ist ein gutes SEO Tool, um von einer Webseite einen allgemeinen Eindruck zu gewinnen. Aber Webseiten mit diesem Tool zu vergleichen halte ich für kritisch, dafür mal eine Tabelle mit echten Daten ohne die Namen der Webseiten weiter unten.

Sistrix hat den sogenannten Sichtbarkeitsindex. Dabei ist zu beachten, dass dieser nicht als Traffic angesehen werden kann, sondern anhand einer komplexen Berechnung die Daten von einer Million Keywords abgefragt werden. Dieser wird aus Klick-Wahrscheinlichkeiten und weiterer Faktoren berechnet, bereinigt von temporären Daten wie Wetterveränderungen und anderen saisonalen Unterschieden. So sollst du objektiv Webseiten vergleichen können, die von der SEO besser funktionieren, also misst der Sichtbarkeitsindex den SEO-Erfolg.

Eine andere Möglichkeit bei Sistrix, die sich wirklich auf den Traffic bezieht, ist die "Traffic Schätzung". Dort erhält man einen Wert für den organischen Traffic.

Im folgenden Beispiel seht ihr eine Tabelle von zwei Webseiten mit den Werten aus Sistrix, die wir einmal interpretieren wollen und dazu Werte aus der Google Search Console (dazu später mehr Informationen)

Thema der Tabelle "SEO Daten Sistrix und Search Console Daten"
Name Sichtbarkeitsindex (Sistrix) Organischer Traffic (Sistrix) SC Klicks / 28 Tage SC Impressionen / 28 Tage
WEBSEITE A 0,046 1.523 6.919 129.903
WEBSEITE B 0,0038 1.202 12.653 152.593

Bei solchen Tools sollte man immer nur ähnliche Webseiten aus ähnlichen Themen miteinander vergleichen und nie welche aus komplett unterschiedlichen Bereichen wie in meiner Tabelle. SEO Daten benötigen immer eine Interpretation durch den Anwender der Tools um die Daten im Kontext richtig einordnen zu können.

Nun einmal eine Analyse der obigen Tabelle Sistrix, in der Daten für eine Million Keywords gesammelt sind. Seite B ist eine Seite mit vielen Nischen Suchbegriffen, die von Sistrix nicht geprüft werden, wohingegen Seite A deutlich mehr im Fokus der Keywords steht die Sistrix aufnimmt.

Weshalb wir nun beim geschätzten organischen Traffic von Sistrix bei Seite A mehr Traffic haben als bei Seite B, obwohl Seite B eigentlich 50% mehr Klicks hat.

Der Parameter Sichtbarkeitsindex ist schon schwerer zu interpretieren, als das organische Traffic. Hier kommt in unserem Beispiel wieder das Problem der unterschiedlichen Keyword-SET's in's Spiel, aber auch, dass Webseite A zurzeit in der SEO deutlich erfolgreicher ist. Seitdem die Webseite Online ist, gibt es eine kontinuierliche Steigerung der Resultate in Klicks / Impressionen und bei Webseite B geht es von den Positionen sehr stark auf und ab und war auch deutlich stärker von Faktoren wie Relevanz betroffen.

Bedeutet das jetzt, man kann sich auf den Sichtbarkeitsindex immer verlassen? Nein, man sollte sich niemals nur auf ein Tool verlassen. Man sollte die Daten interpretieren und analysieren um dann sagen zu können, ob die Daten zu den anderen bekannten Informationen passen, oder vielleicht doch fehlerhaft sind. In meinem Beispiel passen sie nach meiner Analyse zum Großteil zusammen. Also kann ich mich für meine weiteren Maßnahmen daran orientieren.

Solche eine Analyse kannst du auch für deine Webseite schriftlich machen, was manchmal auch Sinn ergibt, um den Sachverhalt noch einmal in Ruhe Nachvollziehen zu können.

Das war exemplarisch für alle bekannten SEO Tools, denn alle diese Tools interpretieren und schätzen das Bekannte nur und füllen die Lücken. Aber sie können dir nie die Realität zeigen, wie es wirklich ausschaut.

Ähnliche SEO Tools zur Marktanalyse sind zum Beispiel:

Webseiten SEO Analyse (OnPage Analyse)

Dann gibt es noch Tools wie Ryte, seorch und Sistrix OnPage Analyse. Diese OnPage Analyse Tools sind dazu da, Webseiten nach Fehlern zu durchsuchen. Leider gibt es dort auch viele veraltete bzw. die eine Situation falsch einschätzen.

Zum Beispiel bei dem kostenlosen SEO Crawler von Seorch wird auch aufgeführt, wenn h2 Fehlen oder doppelte h2 vorhanden sind. Ein kurzer und knackiger Artikel kann für die SEO relevant sein, benötigt aber nicht gleich eine h2 und am Ende der Seite darf auch einmal die Überschrift "Fazit" stehen und das auf mehren verschiedenen Seiten tut der SEO keinen Abbruch. Natürlich kannst du dort noch kreativer werden, aber wenn sonst alles stimmt wird das nichts ändern.

Ein weiteres Beispiel ist zum Beispiel, dass bei HelloCoding.de Canonical Tags angemerkt werden (das sind Meta Tags, wo der richtige Link zur Seite drin steht, damit unterschiedliche URLs als eine und dieselbe Seite gewertet werden). Diese ist allerdings nur bei Seiten der Fall, die eine, 2 oder 3 Seite einer Paginierung sind, die nicht als eigenständig gelten sollte.

Und so kann man bei OnPage Analyse Tools wieder zu einem ähnlichen Schluss kommen, wie bei der Wettbewerber Analyse und Tools. Und zwar, die Daten müssen interpretiert und im Kontext gesehen werden. Noch mal ein einfaches Beispiel für eine Seite, die eh nicht im Google Index auftauchen sollte, also durch <meta name="robots" content="noindex, follow"> gesperrt wurde. Da brauche ich auch nicht unbedingt eine Beschreibung/Description schreiben, da diese eh nirgends angezeigt wird.

Wichtigste SEO Tool für deine Webseite (Google Search Console)

Es gibt eine SEO Tool, das du definitiv verwenden solltest und das ist die Google Search Console- Dieses Tool liefert dir mit 1-2 Tagen Verzögerung aktuelle Daten zu deiner Webseite. Daran kannst du erkennen, wie viele Klicks und Impressionen du in einem bestimmten Zeitraum bekommst. Und darüber hinaus das ganze aufgeschlüsselt nach Suchbegriff und Seite oder auch Geräte. Du kannst auch dein CTR und durchschnittliche Position ablesen.

Wenn du zum Beispiel deine Portfolio-Webseite erstellst, solltet du ab Tag 1 direkt die Search Console aktiviert haben, denn die Search Console sammelt die Daten nur, wenn die Domain auch angemeldet ist.

Beachte, dass du bei einer Neuanmeldung die Methode "Domain" der Methode "URL-Präfix" in der Regel vorziehen solltest, da du sonst für die SSL und ohne/mit www. Version diese extra anlegen muss um ggf. Suchtraffic von verschieden Varianten und Subdomains zu erhalten.

In der Search Console selber kannst du dann auch wieder nach spezifischen Subdomains filtern.

Ohne diese Daten bist du eigentlich blind, wie deine Seite wirklich bei Google performt. Sie gibt dir die genauesten Informationen, da die Search Console die Daten wirklich direkt von der Quelle bekommt.

Du kannst sehen, ob sich deine Webseite positiv oder negativ entwickelt. Du kannst sehen, ob ein Artikel / eine Seite besonders gut oder schlecht funktioniert. Du kannst sehen, ob deine Optimierungsmaßnahmen Auswirkungen auf einen Artikel haben.

Allerdings solltest du eins bei den Ergebnissen nicht vergessen: Ein Traffic-Anstieg muss nicht in direkter Korrelation mit deiner Optimierungsmaßnahme stehen. War ein Google Update in der Zwischenzeit? Dann sind deine Daten schon verfälscht. Oder betreust du Dachdecker*innen Webseiten? Da kann dann auch mal der Traffic steigen.

Vom 15. - 20. Januar 2018 war das Orkantief Frederike über Deutschland, also brauchten einige Personen einen Dachdecker*innen.

Die Daten kannst du dir auf Google Trends auch selber anschauen. Diese Abhängigkeiten solltest du immer bei Test und Optimierungsmaßnahmen beachten, bevor du etwas veränderst.

Bei HelloCoding ist es zum Beispiel so, dass ab dem 20. Dezember c.a immer der Traffic fällt und ab Januar wieder ansteigt. Das liegt daran, dass ihr dann keine Lust habt zu programmieren und neues zu lernen und viele Leute Urlaub machen. Also brauch ich mir in dieser Zeit zum Beispiel keine Sorgen machen, warum der Traffic gesunken ist und kann auch entspannt Urlaub machen.

Technische SEO Optimierung; Steck nicht so viel Zeit rein

Wenn man wie ich aus der Ecke der Programmierer*innen kommt, fängt man bei seiner Webseite auch schnell an, die technischen SEO Maßnahmen zu lernen, also das man die folgenden Dinge beachtet:

  • Schema.org
  • Title / Description
  • OG-Tags
  • Ladegeschwindigkeit / Pagespeed
  • Usability
  • Validierung
  • usw.

Bei einigen Punkten kann man sich echt lange aufhalten. Optimiere und behebe Fehler, aber wenn es um Entscheidungen geht, mach ich jetzt für diese eine, Element was ich nur einmalig verwende auf Seite 10 von 300 extra eine eigene strukturierten Daten Elemente dann tue es nicht. Sondern Steck die Zeit lieber in die Optimierung der Texte oder ergänze neu Themen, relevante Fragen und Antworten.

Denn wenn ich eins gelernt habe, ich habe schon viele Seiten gesehen, wo die Programmierung einfach nur miserabel war, aber der Inhalt der Texte war sehr hochwertig und gut. Weshalb auch solche Seiten gute Rankings einfahren können. Das solltet ihr aber auch nicht auf alles anwenden, dass der Text immer deutlich wichtiger ist. Die Programmierung kann auch wichtig werden, wenn die Konkurrenz auch in Text und Programmierung stark ist. Dann solltet ihr auch dort auf beides stark achten. SEO Maßnahmen solltet ihr immer mit eurer direkten Konkurrenz in den Suchergebnissen vergleichen. Wenn der andere eine schlechte Programmierung hat und nur mittelmäßigen Text. Verbessert erst einmal eure Texte bevor ihr noch einmal die Programmierung prüft, was meistens auch mit mehr Aufwand verbunden ist, je nach Programmierung.

Texte Schreiben, SEO Texte gibt es nicht.

Schreib keine Texte für die Suchmaschine, sondern für den Nutzer. Google hat sich in den letzten Jahren dazu entwickelt, Texte immer besser analysieren zu können. Unter anderem mit dem BERT Update Ende 2019 und mit dem Google Passage Rankings Anfang 2021 (erst mal nur in den USA) können Texte noch besser analysiert werden.

Keyword Stuffing und ähnliche Methoden kann man getrost ins Jahr 2010 verbannen. Schreib für den Nutzer und nicht für eine Suchmaschine sollte das Kredo sein. Wenn der Nutzer gut informiert wird. Die Informationen in einem des Thema entsprechenden Textlänge erhält, wird auch Google deine Seite interessant finden. Wichtig ist eine gute Struktur, und je nach Thema entsprechende Bilder, Infografiken oder auch Videos. Bei Videos und Audio Inhalte ist es auch nicht verkehrt, für hörgeschädigte Personen einen Transkript als Text beizufügen, da Google die Inhalte nicht direkt lesen kann. Wobei Bilder inzwischen schon mit der Vision API zum Teil ausgelesen werden können, zusätzlich gibt es ja auch noch das alt Attribute, was das Bild bestmöglich für blinde Personen beschreiben sollte.

Also neben einer guten Struktur, denke daran, die verschiedene HTML Elemente bei Bedarf zu verwenden. Um den Nutzer ein lockeres Bild von dem Text zu geben und ihm so auch die Kost schmackhaft zum Lesen zu gestalten.

  • Überschriften
  • Listen
  • Tabellen
  • Definiton List
  • Links
  • Bilder
  • Videos
  • Audios

Am Ende solltest du dich immer Fragen, bevor du einen Text veröffentlichst: Bietet dieser Text einen Mehrwert für meine Leser? Ja? Dann Los, veröffentliche ihn. Wenn nicht, solltest du dich Fragen, warum er keinen Mehrwert liefert und was du ändern könntest, damit dein Nutzer glücklich ist diesen Text gelesen zu haben.

Begriffsdefinitionen

Im Artikel wurden einige Begriffe verwendet die für SEO Anfänger ggf. nicht verständlich sind, deshalb hier eine Übersicht.

Definitionen von SEO Begriffen

Sichtbarkeitsindex

Der Sichtbarkeitsindex ist eine Erfindung von Sistrix um Webseite im Markt in Hinsicht auf SEO-Erfolg vergleichen zu k├Ânnen.

Klicks

Die Klicks definieren wie oft ein Ergebnisse in den Suchergebnissen angeklickt werden.

Impressionen

Die Impressionen definieren wie oft ein Ergebnisse in den Suchergebnissen gesehen wird.

CTR

Beschreibt das Verh├Ąltnis zwischen Impressionen und Klicks, um so h├Âher dieser Prozentwert ist umso besser.

Durchschnittliche Position

In Suchmaschinen Spricht man nie von einer Absoluten Positionierung. Da diese je nach User und vorherigen Suchverhalten dieser Person Variieren kann. Deshalb wird eine Durchschnittliche Postion in der Search Console berechnet.

Search Console / kurz SC

Die Search Console ist ein Tool von Google um Daten ├╝ber deine Webseite zusammeln wie Klicks und Impressionen.

OnPage SEO

Die OnPage SEO definiert den Bereich der SEO wo Textliche, Strukturelle und Teschniche Änderungen direkt an der Webseite durchgeführt werden.

Organischer Traffic

Traffic der durch nicht bezahlte Suchergebnisse bzw. Werbung kommt. Sondern nat├╝rlich ├╝ber die Suchergebnisse.

BERT

BERT ist eine K├╝nstliche Intelligenz die zur Sprach Analyse in den Suchergebnisse von Google unteranderem eingesetzt wird.

SERP's

Search Engine Result Page - Suchergebnisse Seite

Keyword Stuffing

Keyword Stuffing, k├Ânnte man Umgangssprachlich als Keyword Spamming bezeichnen. Den dabei wird ein Text mit Keywords ├╝berladen, um ein bessere Ranking zu erzielen. Allerdings ist diese Methodik veraltet und wird von Google abgestraft.┬á

Fazit zum Thema SEO

In dem Artikel habe ich über SEO Tools, SEO-Texte und die Google Search Console gesprochen.

Eins sollte dir inzwischen klar geworden sein: SEO ist ein Thema, was viel aus der Interpretation von Daten besteht und daraus die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ein Richtig oder Falsch gibt es nicht immer oft ist es ein Auszuprobieren ob eine Maßnahme fruchtet oder nicht.

Bildquellen - Vielen Dank an alle Ersteller*innen f├╝r die Bilder

Kommentare zum Artikel

Es sind noch keine Kommentare vorhanden? Sei der/die Erste und verfasse einen Kommentar zum Artikel "Wie du mit SEO anfängst, wenn du Programmierer*in bist"!

Kommentar Schreiben

Vom Autor Empfohlen

keyboard_arrow_up
Home Men├╝ Suche
close